Seiten

Sonntag, 23. Januar 2011

Ökumenische hl. Eucharestie

Dom zu Arlesheim

Heute in der Schweiz im Dom zu Arlesheim in einer ökumenischen hl. Messe habe ich erfreut festgestellt, dass ein reformierter Pfarrer -nach seiner Predigt- mitsamt dem Rest seiner Gemeinde zur heiligen, apostolischen und katholischen Kirche konvertiert sind - anders lässt es sich wohl kaum erklären, dass er die Eucharistie in beiderlei Gestallt gereicht und genommen hat, oder? Würde er nicht daran glauben, dass im Brot und Wein der wahre und wirkliche Leib des HErrn erscheint, hätte er dann diese hl. Speisen genommen? Nach seiner Predigt zu urteilen ist ein sehr klarer Mensch und ich wage es zu behaupten, wenn er das katholische Eucharistieverständniss nicht teilen würde, hätte er das wohl kaum getan! Die Einladung zum gemeinsamen Abendmahl wurde nicht ausgesprochen, sonder quasi symbolisch durch den Pfarrer vollzogen.  

Wobei ich den Unterschied zwischen reformierten, katholischen und ökumenischen Christen interessant fand. Die Reformierten sind währen der Wandlung stehengeblieben, wohl um zu zeigen, das da nix gewandelt wird, die Katholiken haben in Demut gekniet und der große ökumenische Rest der Gemeinde hat sich einfach wieder gesetzt, wohl weil sie eh nicht verstanden haben, was da vorne eigentlich vor sich geht. Zum gemeinsamen Abendmahl sind aber alle gemeinsam gegangen.

Und mit der Fürbitte konnte ich heute sogar etwas anfangen. Es wurde nämlich für die 'Radikalen' gebetet, dass sie ihr einseitiges und trennendes Verständnis von Ökumene endlich aufgeben. Habe ich mich direkt angesprochen gefühlt. Passiert mir nicht oft in den Fürbitten. 

Andererseits war auch die Predigt vom reformierten Pfarrer die Wucht, mit so viel Bibelwissen wie heute werden katholische Christen wohl nicht oft in ihrer Kirche traktiert. Und diese Pfarrer war auch der einzige im Chorrraum, der sich ein Gefühl für Liturgie bewahrt hat. Konnte man von den Katholiken leider nicht behaupten. Kleiner Tip am Rande, wer unbedingt während der hl. Messe im Chorraum rumwuseln will, muss das ja nicht unbedingt in Zivil tun. [Und ein Priester als Priester zu erkennen ist auch nix falsches, just my 2 cent].

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen