Seiten

Dienstag, 26. April 2011

Firmung im außerordentlichen Ritus

Was positives zum Wochen-Start:

Im neuesten Rundbrief der FSSP wird angekündigt, dass am Samstag 24. Sept. 2011 um 10.30 Uhr S.E. Weihbischof Maximilian Ziegelbauer mit Erlaubnis des neuen Augsburger Bischofs Dr. Konrad Zdarsa in St. Margareth das Sakrament der heiligen Firmung spenden darf. Meines Wissens ist es dieses Jahr der einzige Firmort in Deutschland, in dem die Firmung im außerordentlichen Ritus gefeiert wird.

Dinge ändern sich. Bischof Dr. Konrad Zdarsa ging ja ein gewisser Ruf voraus, kein Freund der alten Messe zu sein und nun ist er der 'fortschrittlichste' beziehungsweise 'rückschrittlichste' deutsche Bischof, je nach Sichtweise. Durch Bischof Konrad und dem Wirken des hl. Geistes wurde wieder mal ein kleiner Schritt gemacht, um die alte Messe aus dem 'Schmuddeleck' herauszuführen. Ich find's schön, vor allem das auch die Spendung der anderen Sakramente -außer der heiligen Eucharistie- im außerordentlichen Ritus langsam a bisserl entspannter gesehen wird. 

Montag, 25. April 2011

In eigener Sache

Ich hab vor fünf Monaten ohne große Erwartungen angefangen zu bloggen. Am Anfang dachte ich, dass  es furchtbar schwierig sein würde, überhaupt irgendwelche Leser zu finden; ich habe mir das so vorgestellt, dass man monatelang was schreiben muss und dann schaut man mal in die Statistik und dann haben's 2 Leute in der Zeit gelesen ...


Sonntag, 24. April 2011

Osternacht–Ostermorgen

IMG_2299IMG_2313
Meine erste Feier der Auferstehung des HErrn im außerordentlichen Ritus …

Christus ist auferstanden

Der Herr ist wahrhaftig auferstanden -

Freitag, 22. April 2011

Für wen ist Christus gestorben?

Nach 40 Tagen mehr oder weniger geglückter Abstinenz vom bloggen ... heute hat uns Pater Leonard in der Karfreitagsliturgie gefragt: Für wenn ist Christus gestorben? Wirklich für mich? Hab ich nicht verdient, war mein erster Gedanke. Aber dann habe ich an die unzähligen Christen überall in der Welt gedacht, mit denen ich heute im Tod Christus Jesus Gemeinschaft gefeiert habe. Das ist unglaublich! Uns Christen verbindet nicht der Glauben an irgendwelchen schlauen Gedanken, sondern der Tod eines Menschen von vor fast 2000 Jahren. Bis heute. Danke lieber Vater. Und Danke an alle bloggenden und nicht-bloggenden Christen für die tolle Gemeinschaft in IHm und durch IHm. Die 'Bloggospähre' war mir eine große Stütze in meinem Weg durch die Fastenzeit nach Ostern. Obwohl ich nur selten im Internet war, habe ich immer wieder unglaubliche Perlen gefunden.

Ich wünsch euch einen ruhigen Karsamstag und wunderbares Fest zur Auferstehung unseres HErrn, des menschgewordenen Gottessohnes.

Freude im HErrn