Seiten

Dienstag, 26. April 2011

Firmung im außerordentlichen Ritus

Was positives zum Wochen-Start:

Im neuesten Rundbrief der FSSP wird angekündigt, dass am Samstag 24. Sept. 2011 um 10.30 Uhr S.E. Weihbischof Maximilian Ziegelbauer mit Erlaubnis des neuen Augsburger Bischofs Dr. Konrad Zdarsa in St. Margareth das Sakrament der heiligen Firmung spenden darf. Meines Wissens ist es dieses Jahr der einzige Firmort in Deutschland, in dem die Firmung im außerordentlichen Ritus gefeiert wird.

Dinge ändern sich. Bischof Dr. Konrad Zdarsa ging ja ein gewisser Ruf voraus, kein Freund der alten Messe zu sein und nun ist er der 'fortschrittlichste' beziehungsweise 'rückschrittlichste' deutsche Bischof, je nach Sichtweise. Durch Bischof Konrad und dem Wirken des hl. Geistes wurde wieder mal ein kleiner Schritt gemacht, um die alte Messe aus dem 'Schmuddeleck' herauszuführen. Ich find's schön, vor allem das auch die Spendung der anderen Sakramente -außer der heiligen Eucharistie- im außerordentlichen Ritus langsam a bisserl entspannter gesehen wird. 

Kommentare:

jos.m.betle hat gesagt…

Ich danke für diese Information, die das, was ich heute geschrieben habe ergänzt. lb. gr. jos.

wk1999 hat gesagt…

Am 19.06.2011 findet in Düsseldorf ebenfalls eine Firmung im a.o. Ritus statt. Hier ist der Link:

http://www.pro-missa-tridentina.de/news/news_198.htm

oliver hat gesagt…

Hallo wk1999,

habe ich inzwischen von anderer Seite mitbekommen, trotzdem danke. Und wenn die auf der Seite http://www.pro-missa-tridentina.de/ endlich mal Feeds auf die Reihe kriegen würden, wär's echt hilfreich ... Freude im HErrn, Oliver

wk1999 hat gesagt…

Hallo Oliver,

ich habe von Beteiligten gehört, dass die Firmung erst relativ kurzfristig auf diesen Termin fixiert werden konnte. Einerseits ist S.E.Bischof Dick zwar emeritiert, aber trotz seiner 84 Jahre (der Herr möge ihm noch viele Jahre schenken) noch recht rührig. Andererseits musste er trotzdem noch die Erlaubnis des verantwortlichen Weihbischofs einholen, da er ja im Ruhestand ist.
Auf alle Fälle ist es für die Firmlinge und deren Familien eine tolle Nachricht, dass die Firmung im Rheinland stattfinden kann. In den Vorjahren war man gezwungen den weiten Weg nach Liechtenstein oder in die Schweiz auf sich zu nehmen, um das Sakrament der Firmung im a.o. Ritus empfangen zu dürfen. Das ist jetzt nicht mehr notwendig, Deo gratias.

Beste Grüße, wk1999

Kommentar veröffentlichen