Seiten

Samstag, 7. Mai 2011

Burgstallkapelle zur Schmerzhaften Muttergottes

IMG_2361
IMG_2364

In der Nähe von Kissing an der Lechleite gibt es eine Motte, d.h eine Erdhügelburg, die im 17. Jhd. eine Marienwallfahrt bekommen hat, die bis in's 19.Jhd. von den Jesuiten betreut worden ist ... ja ja, das waren noch Zeiten, als die Jesuiten die Volksfrömmigkeit befeuert haben. 

Auf jeden Fall haben die Jesuiten auf einer der Erdhügel eine wunderbare Kapelle zur Schmerzhaften Muttergottes gebaut, die immer wieder erweitert und umgebaut worden ist und die bis heute im Mai noch eine kleine Wallfahrt besitzt. Gestern Abend durfte ich -nach einer harten Woche, die heute weitergeht- daran teilnehmen. Für mich war's sehr bewegend, hätte ruhig noch etwas länger dauern können, als eine halbe Stunde.

Es gibt unzählige solcher Orte, die es katholischerseits 'neu' zu entdecken gäbe und ich bin sehr dankbar, wieder einmal auf einen solche schönen Ort der Andacht gestoßen zu sein. Danke lieber Vater.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen